Quiche mit Möhren, Kresse und Ziegenkäse – Hintergrundrauschen .

Stopp. Können wir vielleicht mal ganz kurz anhalten. Mal ganz kurz auf „Pause“ drücken. Mal kurz stehenbleiben. Und lauschen. Was hört ihr? Richtig. Vogelgezwitscher. Bienensummen. Blätterrascheln. In einer nie dagewesenen Lautstärke. Zumindest hier in Stuttgart. Hier ist es nämlich still geworden. Sehr still. Es fahren nur noch wenige Autos. Wohin sollen sie auch fahren?! Das ständige, monotone Hintergrundbrummen hat sich gewandelt. In ein ständig monotones Irgendwas. Einen Mix aus Bienensummen, Vogelgezwitscher und Blätterrascheln. Ab und an unterbrochen von Menschenstimmen und Kinderlachen. Aber wenn wir genau hinhören, hören wir noch was. Ein zartes Stimmchen, dass da im Hintergrund singt. Frühling, bist […]

Weiterlesen

Hirse-Quinoa-Pancakes mit Fruchtkompott – Nervenfutter reloaded.

Same, same, but different. So schön sagt man das doch manchmal. Wenn etwas sich wiederholt, aber irgendwie doch anders ist. Kann ich nun auch ein Lied von singen. Wer errät es? Ok, zugegeben, ihr müsst hier dann doch schon ziemlich lange mitlesen, wenn ihr es erraten wollt. Ich kann euch auf die Sprünge helfen und euch „Nervenfutter Teil 2“ zum Lesen geben. Dann wisst ihr, worum es geht. Und nein, es geht hier nicht nur um die Pancakes. Das wäre ja zu schön. Selbstverständlich habe ich die extra für heute ausgewählt. Passenderweise. Wenn schon „the same Shit“, dann bitte konsequent. […]

Weiterlesen

Orangen-Käsekuchen mit Dattel-Mandelboden und Orangen-Honig-Curd – Gut genug.

Ein Klassiker im Hause Schokoladenpfeffer: Hannah hat ein Rezept ausgetüftelt. Herzensmensch war erster Testesser und fand es oberlecker und blogtauglich. Bürokollegen waren zweite Testesser und es hagelte positive Rückmeldungen. Gebongt. Das Ding wird verbloggt und darf eure Gaumen erfreuen. Im Übrigen war ich selbst auch Testesserin und hab mich in das Törtchen reinverliebt, aber meine Meinung hat dann manchmal nicht soviel Gewicht, obwohl das ja auch irgendwie Schwachsinn ist – wer kennts nicht?! Egal. Jedenfalls sagte ich dem Käsekuchen: „Zieh dein schönstes Kleid an, denn Schokoladenpfeffer rollt den roten Teppich aus und empfängt dich auf dem Blog.“ Gesagt, getan. Dem […]

Weiterlesen

Lebkuchen etwas gesünder – Der (ungebetene) Geburtstagsgast.

Am 4. Dezember wurde Schokoladenpfeffer 3 Jahre alt. Hurra! Und nein, ich werde nun nicht wieder darüber referieren, wie es denn sein kann, dass schon wieder ein Jahr rum ist und was wir in diesem Jahr alles erlebt haben, Schokoladenpfeffer und ich. Ich glaube, es ist offensichtlich, dass wir immer noch ein ganz schön starkes Team sind. Vielleicht stärker denn je. Immerhin habe ich seit Mai einen Tag in der Woche, der nur Schokoladenpfeffer gehört. Seitdem haben wir unser Freitagsritual. Begonnen mit einer schönen Meditations- und Laufrunde nach dem Aufstehen, gefolgt von einer Tasse Grüntee auf der Couch um dann […]

Weiterlesen