Auberginen-Zucchini-Curry mit Basilikum – Verschnaufpause.

Auch wenn einen die Temperaturen aktuell eher an November erinnern, tut es doch irgendwie gut. Ein Aufatmen nach diesem merkwürdigen Sommer, der kontroverse, innerliche Diskussionen in mir auslöste. Auf der einen Seite war da die Freude über ewiges Draußensein. Über laue Abende. Über monatelanges Barfußlaufen. Über kühlen Weißwein und herrliche Sommersalate. Über Träumen in der Hängematte und Kaffee mit Eiswürfeln. Über herrlich leckere, sonnengereifte Tomaten. Und Yogasessions sehr früh am Morgen auf der Terasse. Und dann war da die andere Seite. Die besorgten Auges die immer trockener werdende Natur betrachtete, Berichte von unzähligen Bauern las, die besorgt um ihre Existenz […]

Weiterlesen

Rote Beete-Salat mit Apfel und Essiggurken – Eine Gartenode.

Es folgt: eine Gartenode. Jeder, der mit Gärtnern und Gedöns nichts am Hut hat und sich auch in keinster Weise dafür interessiert, gerne einfach zum letzten Abschnitt springen. Dort erzähle ich was zum Rezept. An alle anderen: es wird etwas kitschig. Der Herzensmensch und ich wohnen nunmehr 1 Jahr und zwei Monate in unserem Häuschen im Schnuckeldorf. Der Dringlichkeit gefolgt, wurden im letzten Jahr erstmal Sachen im Haus oder die Garagen oder das Carport oder sonstige einundfünzigtausend Dinge, die eben so anfallen, organisiert, betoniert, finanziert. Der Garten wurde erstmal gekonnt ignoriert. Dort lag ein riesiger Haufen Muttererde. Und der lag […]

Weiterlesen

Quiche mit Roter Bete, Birne und Fetakäse – Aufgetaucht.

Und in all dem Gewimmel im Kopf und im Leben hat sie plötzlich die Hand nach mir ausgestreckt. Und ich hab sie genommen und aus den Schlingen der letzten Monate gezogen und sie ganz fest an mein Herz gedrückt. Manchmal dachte ich im Stillen, sie findet den Weg nicht mehr zurück zu mir. Meine Muse. Zu viel war los in den letzten Monaten, das hat sie wohl etwas überfordert. Wie war das? Nur wenn das Wasser still ist, kann man auf den Grund blicken. Ich vermute, dort hatte sie sich versteckt. Irgendwo tief in mir drin. Aber jetzt ist sie […]

Weiterlesen

Kürbisgnocchi mit Salbeibutter – Herbstgeflüster.

Herbst. Jetzt mal unabhängig davon, dass der Sommer (und eigentlich auch das Frühjahr) in diesem Jahr ausgefallen ist, bin ich trotzdem momentan ein absolut glückliches Herbstkind. Blätterrascheln, Kürbisse, Kastanien und Zweige voller Mini-Hagebutten in der Vase. Die wohl schönsten Sonnenaufgänge des ganzen Jahres. Kennt ihr das? Wenn die Sonnenaufgänge so wunderschön sind, dass man fast ausflippt. Dass man schlicht nicht fassen kann, wie unglaublich schön etwas sein kann. Dass man sich in diesem Moment fragt, ob es jemals etwas Schöneres geben kann. Aber ach, was sag ich. Auch die Sonnenuntergänge und eigentlich sämtliche Stunden eines goldenen Oktobertages sind wunderschön und […]

Weiterlesen
1 2 3 27