Wraps mit geröstetem Wirsing und Linsenhummus – Hauptgewinn.

Ein Traum von einem Wrap haben wir hier! Ich wollte erst Burrito schreiben und hab dann aber ganz schnell nochmal bei Wikipedia nachgeschaut. Sicher ist sicher. Suchbegriff: B-U-R-R-I-T-O. Da steht geschrieben:“ Ein Burrito ist eine gefüllte Tortilla aus Weizenmehl und ein Gericht aus der mexikanischen und Tex-Mex-Küche.“ Aha. Konnte ich mir noch nie merken. Taco, Burrito, Tortilla, Enchilada. Und wie sie alle heißen. Hier haben wir es also nicht mit einem Burrito zu tun. Dann nenn ich das Ding einfach Wrap. Ein allgemeingültiger Begriff für Essen, das in etwas Essbarem eingewickelt ist. Der Herzensmensch schreit ziemlich oft, wenn ich frage, […]

Weiterlesen

Pilz-Linseneintopf „Bourgignon“ mit Kartoffel-Selleriepürree – Hinter dem Horizont.

Welcome 2020! Ich finde es schön, dass du da bist. Und ich möchte dir ein paar Dinge sagen. Ich wollte dir sagen, dass ich dir jeglichen Druck nehme. Dass ich keinerlei Erwartungen an dich habe. Dass ich mich einfach bedingungslos auf dich freue. Auf das, was kommen mag. Dass ich dich nicht mit irgendwelchen Vorsätzen lähmen will, die völlig unnötig sind. Dass ich einfach nur gut zu dir sein will. Dass ich dich nicht in Ketten legen will. Dich nicht zwanghaft in ein Muster pressen möchte. Dass ich dir nicht vorschreiben will, dass du besonders so oder so sein musst. […]

Weiterlesen

Curry mit geröstetem Rosenkohl und Kichererbsen – Vorfreude.

Ich liebe die Vorfreude. Und zelebriere sie sehr gerne sehr ausgiebig. Aktuell war es die Vorfreude auf meinen Weihnachtsurlaub. Nachdem der letzte längere Urlaub im Juli war, kam ich immer mehr an den Punkt, dem Büro mal wieder eine Zeit lang den Rücken zu kehren. Andere Gedanken im Kopf zulassen, andere Wege gehen, andere Gesichter sehen. Vorgestern Nachmittag war es dann soweit. Als ich die letzte Email schrieb, die letzte Unterschrift unter einen Vertrag setzte, meinen Schreibtisch aufräumte, alle sieben Sachen einpackte, den Kollegen schöne Weihnachten wünschte und die schwere Glastür nach draußen schwungvoll öffnete, da begann mein Urlaub. Und […]

Weiterlesen

Rote Bete-Ricotta-Knödel mit gebratenem Apfel und Thymianbutter – Glückshappen.

Jawohl. Zu kleinen Glückshappen habe ich die kleinen Knödelchen ernannt. Man kann ja auch gar nicht anders als sie wunderbar entzückend zu finden und sich an ihnen zu erfreuen. So unschuldig rosarot liegen sie auf dem Teller. So samtig-flaumig zergehen sie auf der Zunge. Glückshappen. Trostspender. Oder wie ich sie gerade nennen mag. Passt alles. Sage und schreibe dreimal haben wir sie innerhalb von 5 Tage gegessen. Was daran lag, dass ich eine riesige Portion gemacht habe und sie so lecker waren, dass wir sie nicht einfrieren wollten. Also wurden sie im Kühlschrank aufbewahrt und wir haben ein Experiment gemacht, […]

Weiterlesen
1 2 3 19