Aprikosen-Quark-Knödel mit Mandelbröseln und Aprikosenkompott – Stimmungsschwankung.

Hormonelle Schieflage. So nenne ich das gerade. Morgens aufwachen und schon alles doof finden. Das Aufstehen doof finden. Das Vogelgezwitscher doof finden. Die Morgenroutine doof finden. Die Arbeit doof finden. Den ganzen Tag doof finden. Sich selbst doof finden. Wobei doof noch sehr nett ausgedrückt ist. Am liebsten davon gerannt wäre ich vergangenen Freitag vor mir. Aber so richtig schnell. Schnell weg von der Irren. Dachte ich andauernd. So richtig angenervt war ich. Im Nachhinein natürlich nicht schlimm. So Tage gibt’s. Wie gesagt: hormonelle Schieflage. Vielleicht auch: das repräsentative Ich gegen das wahre Ich getauscht. Mal kurz zugelassen, dass gerade […]

Weiterlesen

Kirsch-Crumble (Low Carb) mit cremigem Joghurteis – Bremsspuren.

Schokoladenpfeffer ist mal kurz in den Urlaub gefahren. Wie ihr vielleicht bemerkt habt. Und zwar relativ spontan. Dass der Herzensmensch und ich in den Urlaub fahren, war schon lange klar. Wobei das eigentlich so nicht richtig ist. Klar war zunächst nur, dass wir Urlaub haben. Von Fahren da hat noch niemand was gesagt. Der Vor-Cororna-Plan war zudem weder nur „Haben“ noch „Fahren“ sondern „Haben“ und „Fliegen“. Nach Kreta. Satz mit x. Wie die Geschichte ausging, wissen wir alle. So stand dann nur noch „Haben“ auf den Spielkarten und wir mussten neu mischen. Ziemlich, also wirklich so ziemlich kurz vor Urlaubsbeginn […]

Weiterlesen

Crema Catalana – Crémant und Remmidemmi.

Ich weiß nicht, ob es an Corona liegt oder an der Tatsache, dass es unser letzter Sommer in Stuttgart ist. Oder an beidem. Ist ja auch egal. Man muss die Feste feiern, wie sie fallen. Und das tun wir im Moment. Der Herzensmensch und ich. Und genießen es sehr. Und damit meine ich gar keine Festlichkeiten im klassischen Sinn. Geburtstage, Jubiläen, Hochzeiten. Mit 30+ Leuten, einem großen Buffet, Krawall und Remmidemmi. Also Krawall und Remmidemmi schon. Aber im kleinen, leisen Stil. Mit einer Handvoll lieben Menschen. Was eben erlaubt war in den letzten Monaten. Mit gutem Essen. Eh klar! Und […]

Weiterlesen

Kirschjoghurt mit Tonkabohne – Lehrmeister.

„Eigentlich könnten wir stinkereich sein.“ Sagte ich letzten Sonntag beim Frühstück zum Herzensmenschen. „Warum?“ Fragte er eher beiläufig. Seine Aufmerksamkeit galt hauptsächlich der Tatsache, dass ich gerade mit dem Messer in seiner geliebten Pistaziencreme herumstocherte um die Erdbeere auf meiner Gabel fingerdick damit zu bestreichen. Seine Augenbrauen waren dabei dauerhaft nach oben gezogen. Futterneid wirft er eigentlich immer nur meiner Familie vor. Inklusive mir. Obwohl ich das nicht im Geringsten nachvollziehen kann. Na gut. Es gibt Ausnahmen. Wenn da noch ein Rest Mousse au Chocolat in der Schüssel ist, schau ich schon, dass mein Löffel da schnell nochmal reingetaucht wird. […]

Weiterlesen
1 2 3 21