Quiche mit Mangold, Zucchini und Gorgonzola – Gutes Gefühl.

Ok, ich löse das Rätsel auf. Welches Rätsel? Wird sich mancher fragen. Dieses Rätsel. Das Rätsel um die ominösen Klopfgeräusche. Der Herzensmensch hatte wieder mal Recht: „Das verstehen deine Leser*innen nicht. Man könnte meinen, du bist schwanger. Dass das Klopfgeräusche in deinem Bauch sind.“ Quatsch. Dachte ich mir. Und wurde prompt eines Besseren belehrt. Als mir eine liebe Leserin ihre Glückwünsche aussprach, musste ich mir – etwas zerknirscht – eingestehen, dass man das sehr wohl falsch verstehen konnte. Es war da also nichts in meinem Bauch, dass nachts leise angeklopft hat. Es war ein lieber Freund. Einer, nach dem ich […]

Weiterlesen

Kohlrabi-Kokoscurry mit grünen Linsen – Alternativen.

Wir sind große Kohlrabi-Liebhaber. Der Herzensmensch und ich. Nichts schmeckt wie Kohlrabi. Kohlräble sagen die echten Schwaben ja dazu. Und nichts ist so vergleichbar knackig und doch irgendwie saftig. Und darf auf keinem Rohkostteller fehlen. Jedes Kind kennt Kohlrabi. Und dennoch tut es sich in der Küche unserer lieben Gesellschaft dann doch irgendwie schwer. „Kohlrabi… was kochst du denn damit?“ Die Frage hab ich schon des Öfteren gestellt bekommen. Tja, so furchtbar lange bin ich selbst noch nicht unbedingt experimentierfreudig mit der grünen Knolle. Meist hab ich sie einfach so geknabbert. Oder vermieden, sie zu kaufen. Denn der Herzensmensch liebt […]

Weiterlesen

Quiche mit Möhren, Kresse und Ziegenkäse – Hintergrundrauschen .

Stopp. Können wir vielleicht mal ganz kurz anhalten. Mal ganz kurz auf „Pause“ drücken. Mal kurz stehenbleiben. Und lauschen. Was hört ihr? Richtig. Vogelgezwitscher. Bienensummen. Blätterrascheln. In einer nie dagewesenen Lautstärke. Zumindest hier in Stuttgart. Hier ist es nämlich still geworden. Sehr still. Es fahren nur noch wenige Autos. Wohin sollen sie auch fahren?! Das ständige, monotone Hintergrundbrummen hat sich gewandelt. In ein ständig monotones Irgendwas. Einen Mix aus Bienensummen, Vogelgezwitscher und Blätterrascheln. Ab und an unterbrochen von Menschenstimmen und Kinderlachen. Aber wenn wir genau hinhören, hören wir noch was. Ein zartes Stimmchen, dass da im Hintergrund singt. Frühling, bist […]

Weiterlesen

Pizza aus Quinoateig mit Lauch, Zwiebeln und Bergkäse – Entschleungigt.

Ich habe heute Morgen mit meiner Mama telefoniert. Wie eigentlich jeden Tag in diesen Zeiten. Manchmal auch mehrfach am Tag. Meine Mama hat jetzt Zeit. Sie ist jeden Abend zuhause. Auch an den Wochenenden. Normalerweise ist das nicht so. Normalerweise ist meine Mama genauso ein Rädchen, wie ich das bin. Ein Rädchen, das nie aufhört, sich zu drehen. Sie saust zwischen ihr Arbeit, ihrem Garten und ihren Ehrenämtern hin und her und hin und her. Und zuhause flitzt sie die Treppen rauf und wieder runter. Immer etwas tun. Immer am Machen. Immer am Plappern. Mein Papa meint regelmäßig: Ich sperr […]

Weiterlesen
1 2 3 7