Cheesecake mit weißer Schokolade und Cranberrykompott – Nachwirkungen.

Ich hätte es wissen müssen. Herr Ottolenghi eben. Dieser Charmeur. Er überzeugt einfach immer. Oder zumindest in 99 von 100 Fällen. Mich zumindest. Beim Herzensmenschen sieht es da immer etwas anders aus. Ich bring ihn aber noch dazu, dass er ihn auch mag. Es ist nämlich oft reine Kopfsache. Der Kopf sagt ihm: Das Rezept ist von Ottolenghi. Das magst du nicht. Tja. Und dann mag er es meist einfach nicht. Wenn ich aber nichts erzähle… Wenn ich einfach sage: heute Abend gibt’s Cheesecake mit weißer Schokolade zum Nachtisch. Den will ich für die PopUp Bakery testen. Dann freut er […]

Weiterlesen

Apfel-Ricotta-Grießkuchen – Meine 2. PopUp Bakery.

She believed she could, so she did. Einer meiner Lieblingssätze. Hängt bei uns im Klo. Lese ich deshalb jeden Tag und versuche oft, ihn als Mindset zu verankern. Ich stelle mir also vor, etwas zu tun und tu es dann. Beziehungsweise versuche ich, es zu tun. Um das etwas abzumildern. Das reicht von kleinen Dingen, wie: „Diese Woche meditiere ich jeden Morgen 10 Minuten“ bis hin zu „heute will ich jedem Obdachlosen, der meinen Weg kreuzt, ein bisschen Kleingeld geben“. Ich glaube fest an die positive Wirkung dieses Satzes. Es ist tatsächlich auch wissenschaftlich bewiesen, dass allein die Vorstellung, etwas […]

Weiterlesen

Blaubeer-Schmand-Tarte – Sachkunde.

Machen wir mal wieder ein bisschen Sachkunde. Beerekunde um genau zu sein. Wissen ist immer gut. Wenn ihr keine Lust darauf habt, einfach direkt zum Rezept scrollen. Ich bin da nicht ehrenkäsig. Niemand muss sich mein Geschreibsel hier reinziehen, wenn er das nicht mag. Wichtiger ist doch, dass wir hier alle Spaß haben und à vor allem uns die Bäuche mit gutem Essen vollschlagen. Meine Gedanken teile ich nur nebenbei mit euch. Passend zum Rezept stelle ich also die Frage: Blaubeeren oder Heidelbeeren? Gibt es eigentlich einen Unterschied? Und wenn ja, kennt ihr ihn? Die Antwort ist eigentlich ganz einfach: […]

Weiterlesen

Aprikosen-Amaretto-Cheesecake – Yotam und die Glühwürmchen.

Was für ein Sommer. Jeden Morgen, wenn ich in der S-Bahn die Wettervorhersage für die nächsten Tage anschaue, wird mir ganz schwindelig. Sonne, Sonne, Sonne. Etwas anderes wird nicht angezeigt. Ich hatte mich zwischenzeitlich schon gefragt, ob die Anzeige eventuell kaputt ist. Nachdem aber auch die Nachrichten oder Google einem nichts anderes verraten, wird’s wohl so sein. Es ist heiß. Wir sind nun auch an dem Punkt angekommen, an dem unsere Wohnung dauerhaft 28 Grad hat. Bisschen ekelig, ich weiß. Das Schlafzimmer ist aber zum Glück der einzige Raum, der minimal kühler ist. Und das Gästeklo. Darin halten wir uns […]

Weiterlesen