Kartoffelwaffeln mit Spiegelei und Joghurtdip – Tiefgehende Oberflächlichkeit.

„Foodblogger sind oberflächlich.“ Diese Aussage tätigte zuletzt ein Kommentator unter ein Rezept eines Online-Rezeptbuchs. Konkret meinte er damit, dass es Bloggern egal ist, wie ein Rezept schmeckt. Hauptsache, das Model kann was und die Fotos sind gut. Und auch wenn mich der Kommentar erstmal überhaupt nicht gejuckt hat – oft denke ich bei meinen Rezepten, sie schmecken besser als die Fotos aussehen – hab ich mir doch meine Gedanken dazu gemacht. Dachte an das eine Rezept, das ich letztens aus einem Kochbuch nachgekocht habe. Der Teller auf dem Bild sah unglaublich lecker aus. Allerdings fragte ich mich irgendwie schon bei […]

Weiterlesen

Flammkuchen mit Rotkohl, Äpfeln und Camembert – In Serie.

Nachdem ich hiermit das vierte Flammkuchenrezept auf dem Blog veröffentliche, ist die Entscheidung gefallen. Ich mache daraus eine Serie. Basta. Und zwar eine Flammkuchen-Jahreszeiten-Serie. Sprich, es wird pro Jahreszeit ein neuen Flammkuchenrezept geben. Damit ich meiner großen Flammkuchenliebe hier die nötige Aufmerksamkeit schenke – das hat sie verdient. Flammkuchen ist ebenso wie Pasta ein absoluter Jahreszeiten-Allrounder. Man kann ihn problemlos auf alle Jahreszeiten abstimmen und es wird nie langweilig. Im Schlepptau hatte ich bisher den frühlingshaften Spargelflammkuchen, den sommerlichen Flammkuchen mit Bresaola und Brombeeren und vorletztes Jahr im Herbst den Rote-Bete-Flammkuchen mit Ziegenkäse. Im Winter habe ich bisher noch kein […]

Weiterlesen

Schokogugl mit Cheesecakeswirl – Glücklichmacher.

Es gibt Phasen im Leben, die laufen einfach. Ohne großes Zutun. Läuft. Lautet dann oft die Antwort, wenn man gefragt wird, wie es einem geht. Und es ist tatsächlich so. Das Leben ist im Flow. Die Tage kommen und gehen, es geht alles seinen Gang. Emotionale Ausbrüche und Achterbahnfahrten? What are you talking about?! Gibt’s in diesen Phasen nicht. Höchstens bei einem traurigen Film und auch dann wirken die Tränchen eher hervorgepresst. In solchen Phasen beamt einen so schnell nichts um. Als ob man seine eigene Batterieladestation direkt im Körper trägt. Der Akku ist ständig aufgeladen. Und so cruist man […]

Weiterlesen

Quiche mit Wirsing und Räuchertofu – Das unbeschriebene Blatt.

2019. Herzlich Willkommen. Wie ein unbeschriebenes Blatt liegst du da vor uns. 365 leere Seiten. Wir dürfen also wieder kreativ werden. Seite um Seite füllen, so wie es uns gefällt. Aber machen wir das denn auch, so wie es uns gefällt? Oder sind wir getrieben von Vorstellungen und Erwartungshaltungen, die andere von oder an uns haben? Oder sind wir gar getrieben von eigenen Erwartungshaltungen, die wir durch den Einfluss von anderen an uns haben? Ich habe noch nie so oft die Vorsätze Zeit und Achtsamkeit für ein neues Jahr gehört, wie bei diesem Jahreswechsel. Zeit für sich und seine Lieben. […]

Weiterlesen
1 2 3 13