Kürbis-Linsencurry – Emotionen.

Und plötzlich ist da das Loch. Das Loch, in das unser Haus gebaut wird. Über ein Jahr lang haben wir nun geplant und geplant und geplant. Immer wieder das eine oder andere umgeschmissen und nochmal anders geplant. Haben Inspirationen über Inspirationen gewälzt, stundenlang geredet, diskutiert, gelacht und geweint. Also geweint hab nur ich. Aber nur einmal. Es war auch eher ein Wimmern. Ein Mimimimimi. Als klar wurde, dass es keine Holzfenster werden. Meine geliebten Holzfenster. Die wohl emotional schwierigste Komponente des gesamten Hauses. Nachdem mir aber tatsächlich jeder, wirklich jeder, von Holzfenstern abgeraten hat, habe ich dann doch letztendlich zähneknirschend […]

Weiterlesen

Hirsebratlinge für Skeptiker – Umkehrdenken.

„Du musst das anders sehen“. Sage ich immer zum Herzensmenschen, wenn sich wieder die ganze Woche Hülsenfrüchte, Quinoa, Grünkern und wie sie alle heißen, auf unseren Tellern tummeln. „Wie nochmal?“ Ist stets seine Frage. „Wir essen uns nachhaltig gesund und alt. Wir versorgen unseren Körper mit wichtigen Nährstoffen und erhalten als Dank Gesundheit, Vitalität, eine tolle Haut, ein gutes Immunsystem und eine gute Verdauung.“ Der Herzensmensch nickt dann und isst brav weiter. Ich kann mich wirklich nicht beschweren- ist er ja grundsätzlich meiner Meinung und isst sehr gerne sehr intuitiv sehr gesund. Und nutzt aber ab und an die kleinen […]

Weiterlesen

Griechischer Joghurt mit karamellisierten Pfirsichen und Walnüssen – Schwachstellen.

Ok, zugegeben. In letzter Zeit gabs hier ziemlich viel mit gegrilltem Steinobst. So viel, dass der Herzensmensch ab und an darum bettelte, nicht schon wieder Pfirsiche auf den Grill zu schmeißen. Oder Nektarinen in die Pfanne. Oder Aprikosen in den Ofen. Er mag das. Aber er ist nicht süchtig danach. Ganz im Gegensatz zu mir. Ausgeprägte Steinobst-vom-Grill-Sucht ist das bei mir. Oder aus der Pfanne. Oder aus dem Ofen. Dass das mit dem Ofen in diesen heißen Tagen teilweise ein eher unangenehmes Unterfangen war, ist auch klar. Mir aber wurscht. Ich schwitz hier ja eh schon in dieser Wohnung. Da […]

Weiterlesen

Bruschetta 2.0 mit eingelegten Ofentomaten – In Seenot.

„Ich will auch mal in Tomaten ertrinken.“ Sagt der Herzensmensch jeden Sommer, wenn wir bei meinen Elten vorbeischauen. Denn das tun meine Eltern. Jahr für Jahr. Und finden es aber gar nicht schlimm. Türme aus Tomaten werden da in der Küche gebaut. Große, kleine, runde, flache, herzförmige, ovale, rote, gelbe, grüne, schwarze. Gepunktet, gestreift, clean. Fleischig, saftig, fest. Alte Sorten, uralte Sorten, neue Sorten. Bestimmt 30 Tomatenpflanzen und 15 verschieden Sorten. Dann gehen wir zu meinen Großeltern und auch da sieht es nicht anders aus. Auch hier türmen sich die verschiedensten Tomaten. Und auch hier staunen wir nicht schlecht. Und […]

Weiterlesen
1 2 3 28