Erbsentoast mit Feta-Frischkäse und Minze – Geduldsprobe.

Lieber Herr April! Was soll das denn bitte?! Vor einer Woche steigen der Herzensmensch und ich in den Flieger nach Mallorca um die ersten richtigen Frühlingstemperaturen zu fühlen. Um bei Sonne satt und 20 Grad tolle Wanderungen zu machen. Um unsere Herzen ob der wunderschön blühenden Natur Mallorca in dieser Jahreszeit vor Freude überquellen zu lassen. Um ein paar Tage später mit leicht gebräunter und gesunder Gesichtsfarbe wieder in den Flieger in Richtung Stuttgart zu fliegen. Und dann das! Schon beim Landeanflug wurden wir unsanft hin und her geruckelt, weil die Wolkendecke unendlich erschien, durch die wir durchfliegen mussten. Einmal […]

Weiterlesen

Quinoa mit Quark und Himbeeren – Höhlenmensch.

Und plötzlich ist er wieder da. Der Frühling. Jedes Jahr so lange herbeigesehnt und dann doch so überraschend plötzlich da. Mit voller Wucht. Und mit ihm eine Reihe von Bedürfnissen, die lange geschlummert haben und nicht mehr zu unterdrücken sind. Der Drang, die Wollpullis, Wintermäntel, Schals und Strickjagen wieder nach hinten in den Schrank zu hängen. Das dringende Bedürfnis, rauszugehen. Natur zu erleben. Der Frühlingsduft einzuatmen. Ich habe das Gefühl, im Frühjahr einen viel stärker ausgeprägten Geruchssinn zu haben, als das restliche Jahr. Bewusstes und tiefes Einatmen der Frühlingsluft wird übertrieben oft wiederholt. Zum Leidwesen meiner Nasenschleimhäute. Die mich immer […]

Weiterlesen

Kartoffelwaffeln mit Spiegelei und Joghurtdip – Tiefgehende Oberflächlichkeit.

„Foodblogger sind oberflächlich.“ Diese Aussage tätigte zuletzt ein Kommentator unter ein Rezept eines Online-Rezeptbuchs. Konkret meinte er damit, dass es Bloggern egal ist, wie ein Rezept schmeckt. Hauptsache, das Model kann was und die Fotos sind gut. Und auch wenn mich der Kommentar erstmal überhaupt nicht gejuckt hat – oft denke ich bei meinen Rezepten, sie schmecken besser als die Fotos aussehen – hab ich mir doch meine Gedanken dazu gemacht. Dachte an das eine Rezept, das ich letztens aus einem Kochbuch nachgekocht habe. Der Teller auf dem Bild sah unglaublich lecker aus. Allerdings fragte ich mich irgendwie schon bei […]

Weiterlesen

Flammkuchen mit Rotkohl, Äpfeln und Camembert – In Serie.

Nachdem ich hiermit das vierte Flammkuchenrezept auf dem Blog veröffentliche, ist die Entscheidung gefallen. Ich mache daraus eine Serie. Basta. Und zwar eine Flammkuchen-Jahreszeiten-Serie. Sprich, es wird pro Jahreszeit ein neuen Flammkuchenrezept geben. Damit ich meiner großen Flammkuchenliebe hier die nötige Aufmerksamkeit schenke – das hat sie verdient. Flammkuchen ist ebenso wie Pasta ein absoluter Jahreszeiten-Allrounder. Man kann ihn problemlos auf alle Jahreszeiten abstimmen und es wird nie langweilig. Im Schlepptau hatte ich bisher den frühlingshaften Spargelflammkuchen, den sommerlichen Flammkuchen mit Bresaola und Brombeeren und vorletztes Jahr im Herbst den Rote-Bete-Flammkuchen mit Ziegenkäse. Im Winter habe ich bisher noch kein […]

Weiterlesen