Pancakes mit Birnen und Vanille – Nervenfutter Teil 2.

Nerven. Mein Unwort des Jahres 2018. Und 2019. Jetzt schon. Es wird dieses Jahr kein schlimmeres Wort für mich geben, glaubt mir. Im Hause Schokoladenpfeffer läufts gerade nicht rund. So gar nicht um ehrlich zu sein. Eher eckig und stolperig und über Hindernisse. 2,5 Monate. Solange ist mein blöder, blöder (in Wirklichkeit sag ich viel schlimmere Dinge) Zwischenrippennerv nun schon entzündet. Intercostalneuralgie. So heißt das Ding im Fachjargon. Ich bin mittlerweile fachlich extremst gut ausgebildet auf diesem Gebiet. Wenn jemand jemals eine Intercostalneuralgie hat, gerne an mich wenden. Ob ich nachhaltig helfen kann, weiß ich nicht – sonst wäre ich […]

Weiterlesen

Kirsch-Granola – Rückblick.

Es ist der Tag vor Weihnachten. Bereite ich mich sonst die ganze Adventszeit auf mein liebstes Fest im Jahr vor, steht es dieses Jahr einfach vor der Tür. Plötzlich. Und ruft laut: Ey Hanni, sonst warst du um diese Zeit schon viel weiter. Hast Tonnen an Vanillekipferl für den Herzensmenschen gebacken (ja, ich rechne da nur noch in Backblechen, so schnell wie er die verputzt). Hast literweise Adventspunsch gemacht und dabei Weihnachtskarten geschrieben. Und vor allem hast du innerlich schon deinen Jahresrückblick abgeschlossen. Danke. Für nichts. Danke, dass du mich daran erinnerst, liebes Weihnachten, wie ich eigentlich meine Adventszeit verbringe. […]

Weiterlesen

Emmer-Getreideporridge in drei herbstlichen Variationen – Im Zwiespalt.

Es ist wieder diese typische Zeit. Zwischen den Jahreszeiten. Übergangszeit. Vor allem der Übergang von Winter zu Frühling und von Sommer zu Herbst fällt da ziemlich ins Gewicht. Dann verbringe ich morgens kostbare Minuten vor der Garderobe und stelle mir zu viele Fragen. Reicht der Blazer? Oder doch ne Jacke drüber? Vielleicht auch ein Baumwolljäckchen unter den Blazer über die Bluse? Dann siehst du aber aus wie gestopft, Hannah! Ok, dann nur der Blazer! Oder doch das Kleid mit den langen Ärmeln? Egal, das ziehe ich jetzt an. Immer wieder der nervöse Blick zur Uhr. Dann aber noch: geh ich […]

Weiterlesen

Shakshuka – Simply the best.

Shak-was? Shakshuka. Kennt ihr das? Nein? Dann bitte ganz schnell unter der Rubrik „Rezept, das immer geht“ abspeichern. Als ich die Shakshuka für den Blogpost vorbereitet habe, habe ich mich tatsächlich gefragt, warum ich euch das Rezept erst jetzt vorstelle. Wo es bei uns ein absolutes Lieblings-Standardgericht ist und wirklich regelmäßig auf den Tisch kommt. Zumal Shakshuka in der Bloggerwelt bereits vor 1-2 Jahren absolut im Trend lag. Aber gut, das ist wie mit der Smoothiebowl, die ich euch letzten Sommer vorgestellt habe. Ein Rezept nur des Trends wegen zu veröffentlichen? Nö, ist nichts für mich. Dafür kommt das Rezept […]

Weiterlesen