Bratreis mit Gemüse und Rührei – Herzöffner.

Gestern habe ich auf Instagram eine Umfrage zum nächsten Rezept gestartet. Zur Auswahl standen: Bratreis mit Gemüse und Rührei. Und Süßkartoffelkuchen. Wie sich unschwer vermuten lässt. Ich wollte also, dass mir die Entscheidung abgenommen wird. Tja, was soll ich sagen. Als ich heute Morgen die Umfragewerte angeschaut habe, lagen sie bei jeweils 50%. Na gut. Fand ich ja grundsätzlich total toll, dass beide Rezepte gewünscht sind. Und musste nun aber dann doch selbst entscheiden. Das fällt mir gerade nicht so leicht. Aus verschiedenen Gründen. Meine Kinesiologin meinte heute Morgen, dass wir Frauen viel zu sehr darauf getrimmt werden, alles rational […]

Weiterlesen

Erbsen-Frikadellen – Herausforderungen umarmen.

„Herausforderungen umarmen“. So heißt eine meiner liebsten Yin Yogastunden auf dem Online-Yogaportal, bei dem ich angemeldet bin. Immer und immer wieder praktiziere ich sie und jedes Mal bin ich danach wunderbar geerdet, sehr positiv gestimmt und habe das Gefühl, alles zu meistern. Dabei ist die eigentlich Yogapraxis innerhalb der Stunde teilweise alles andere als erdend. Im Gegenteil. Viele Posen gehören nicht unbedingt zu meinen Lieblingsasanas, sind unbequem und gehen tief in die Dehnung. Aber darum geht es nicht. Es geht vielmehr um das Aushalten der Posen und Dehnungen. 2 Minuten und länger. Um richtig schön in die tiefsten Gewebeschichten vorzudringen. […]

Weiterlesen

Möhren-Kokos-Suppe mit Kaffirblättern – Gedankendilemma.

Ich lese gerade zum zweiten Mal einen dicken Wälzer über TCM („traditionelle chinesische Medizin“). Zeit hatte ich die letzten zwei Wochen ja genug. Ich habe das Buch schon mal durchgelesen und musste festgestellen, dass nicht mehr wirklich viel hängengeblieben ist. Von all dem kleingedruckten Wissen, dass das Buch vermittelt. Die Key Facts ja, aber wenn es dann um chemische Vorgänge in unserem Körper geht – und es geht sehr viel um chemische Vorgänge in unserem Körper – da blieb dann eher weißer Nebel im Kopf zurück. Dass das Studium ganz schön lange her ist, merke ich dann. Und die Schule […]

Weiterlesen

Hirse-Quinoa-Pancakes mit Fruchtkompott – Nervenfutter reloaded.

Same, same, but different. So schön sagt man das doch manchmal. Wenn etwas sich wiederholt, aber irgendwie doch anders ist. Kann ich nun auch ein Lied von singen. Wer errät es? Ok, zugegeben, ihr müsst hier dann doch schon ziemlich lange mitlesen, wenn ihr es erraten wollt. Ich kann euch auf die Sprünge helfen und euch „Nervenfutter Teil 2“ zum Lesen geben. Dann wisst ihr, worum es geht. Und nein, es geht hier nicht nur um die Pancakes. Das wäre ja zu schön. Selbstverständlich habe ich die extra für heute ausgewählt. Passenderweise. Wenn schon „the same Shit“, dann bitte konsequent. […]

Weiterlesen