Kräuteromelette – Einfachheit.

Ich mag einfache Gerichte. Sehr sogar. Denn oft sind es die einfachen Dinge, die überaus grandios schmecken. Wenige Zutaten, die aber genial zusammenpassen. Als wären sie füreinander bestimmt. Direkt eine Symbiose bilden. Ohne viel Schnickschnack und Chi-Chi. Wenige Zutaten, die zusammen so stark sind, dass sie ein solides Grundgerüst bilden. Wenn das Grundgerüst stimmt, können beliebig noch Zutaten, Gewürze oder Kräuter hinzugefügt werden. Je nach Geschmack und Vorliebe. Nehmen wir eine Panna Cotta. Mein Lieblingsbespiel. An Einfachheit kaum zu überbieten. Sahne, Zucker, Gelatine. Klassisch kommt dann noch Vanille hinzu. Vier Zutaten! Hört sich unspektakulär an, wir wissen aber alle, was […]

Weiterlesen

Spinat-Ricotta-Nocken (Malfatti) mit Salbeibutter – Eine Liebeserklärung.

Als Kind bzw. eigentlich bis in die Jugend hinein habe ich Italien als meine zweite Heimat betrachtet. Besser gesagt die Toskana. Lustig, wie man so etwas als Kind empfindet. Dabei sind wir lediglich jedes Jahr dorthin in den Urlaub gefahren. Aber ich weiß noch genau, es hat sich jedes Mal wie „heimkommen“ für mich angefühlt und wenn wir wieder nach Deutschland zurück sind, wurde mir immer das Kinderherz schwer. Ich liebte das Meer und den Strand, an den wir meines Erachtens viel zu selten gefahren sind. Ich liebte die Glühwürmchen, die abends um uns herumgeschwirrt sind. In meinem letzten Urlaub […]

Weiterlesen

Kokos-Früchte-Granola – Frühlingsfrischer Knusperspaß.

Es ist jedes Jahr das Gleiche. Ich könnte die Uhr danach stellen. Jedes Jahr Mitte Februar hab ich ihn satt. Den Winter. Da kann er sich von mir aus selbst auf die Schulter klopfen, stolz sein, wie lange er es dieses Mal ausgehalten hat und sich selbst ein wenig feiern. Kann er, is mir wurscht. Solange er dann relativ zügig auf dem Absatz kehrt macht und das Weite sucht. Leider entspricht diese Verhaltensweise des Winters eher der Vorstellungen in meinem Kopf als der Realität. Die Wahrheit ist nämlich, der Winter dreht zumindest in Stuttgart grad nochmal voll auf. Kälte, Nässe, […]

Weiterlesen

Thailändische Linsensuppe mit Zuckerschoten – #happyhanni.

Ich hoffe, ihr seht es mir nach, dass mein erstes Rezept nach der Pop Up Bakery vorgestern KEIN Kuchenrezept ist. Ich hab zwar tatsächlich noch das eine oder andere süße Leckerli, das auf dem Kuchenbuffet stand, im Repertoire, werde das aber an anderer Stelle präsentieren. Genug Zucker, Butter, Mehl und Eier gesehen die letzten Tage. Könnte man meinen. Hah! Von wegen! Nachdem ich heute den restlichen Mürbteig im Kühlschrank entdeckt hab, hätte ich ja schon wieder loslegen können. Schmand lag da auch noch zuhauf rum. Und reife Birnen. Birnen-Schmand-Kuchen für die Kollegen morgen? Oder für mich als Belohnung, weil ich […]

Weiterlesen