Carrot Cake Porridge aus dem Ofen – Kaffeeklatsch und Hasenfutter.

Ostern. Mag ich irgendwie sehr. Ich mag die religiöse Geschichte dahinter und die Rituale, die es mit sich bringt. Die bei jedem natürlich etwas anders aussehen, aber darum geht es ja nicht. Ostern bedeutet auch ein Ende der Fastenzeit. Aufatmen. Endlich darf man wieder. Ich kann euch gar nicht sagen, wie sehr ich meine erste Tasse Kaffee zum Frühstück genossen habe. Ich habe am Ostersamstag einen richtigen Kaffeeklatsch veranstaltet. Mit mir selbst. Ok, der Herzensmensch war auch dabei.

Es gab auch endlich wieder Marmelade aufs Brötchen. Auf die habe ich nämlich auch verzichtet. Wegen Zucker und so. Wie unglaublich toll sich manchmal doch so kleine Dinge anfühlen wie eben eine gute Portion Heidelbeermarmelade. In diesem Zeichen steht für mich das Osterfest dieses Jahr. Die kleinen Dinge feiern. Die, die einem jeden Tag einfach so passieren. Sich auf das Wesentliche konzentrieren. Und genau deshalb wird mein Blogbeitrag zum ersten Mal ziemlich kurz. Megakurz um genau zu sein. Weil ich mich dieses Wochenende nicht stundenlang damit beschäftigen möchte, sondern die Zeit für sinnvolle, wesentliche Dinge nutzen möchte.

Zeit mit dem Herzensmensch. Zeit, um kleine Küchengeschenke vorzubereiten. Zeit für eine Wanderung am Ostermontag. Zeit mit der Familie. Ich schreibe demnächst mal ausführlicher über all das. Für heute soll es das aber gewesen sein. Stattdessen schlürfe ich jetzt noch eine große Tasse Kaffee mit einem Berg Milchschaum und esse ein paar Löffel von dem grandiosen Ofenporridge, das ich euch heute mitgebracht habe. Für alle Rüblikuchen aka. Carrot Cake – Liebhaber ein absolutes Muss. Lässt sich super vorbereiten und hält sich im Kühlschrank bis zu einer Woche. Falls ihr noch eine Blitzinspiration fürs Osterfrühstück sucht, hier ist sie. Ansonsten wünsche ich euch ein schönes Osterfest und viel Zeit für die wesentlichen Dinge. Wie auch immer sie bei euch aussehen.

Habt es fein.
Eure Hannah

Für eine kleine Auflaufform (20x20cm)

Für das Porridge
2 Eier (ich: 2 EL Chia mit 4 EL Wasser 10 min quellen lassen)
500 ml Hafermilch (oder andere pflanzliche Milch)
1 TL Backpulver
½ TL Zimt
½ TL gemahlener Kardamom
½ TL Muskatnuss
½ TL gemahlener Ingwer
1 Prise Salz
200g Möhren
1 kl. Apfel
200 g Haferflocken
1 Handvoll Rosinen (optional)

Für das Topping
150 g Nüsse nach Wahl (ich: Walnüsse, Mandeln, Cashewkerne
100 g Kürbiskerne oder Sonnenblumenkerne (ich: beides gemischt)
3 EL Honig (vegan: Ahornsirup)
2 EL Kokosöl

Den Ofen auf 180 Grad Ober-/Unterhitze vorheizen.
Die Eier in einer Schüssel verquirlen. Milch, Backpulver, Gewürze und Salz dazugeben und gut verrühren. Die Karotten und den Apfel schälen und fein raspeln. Zu der flüssigen Mischung geben, Haferflocken und Rosinen ebenfalls dazugeben und alles gut verrühren. Eine Auflaufform mit etwas Kokosöl fetten, die Porridgemischung darin verteilen und kurz beiseite stellen. Das Kokosöl in einem kleinen Topf zerlassen. Die Nüsse grob hacken. Beides in einer Schüssel gut mit dem Honig und den Kernen vermischen. Gleichmäßig auf dem Porridge verteilen und ca. 30 Minuten backen. Am besten warm servieren. Ich mag dazu gerne Kokosjoghurt und Blaubeerkompott.

Für viele andere tolle Frühstücksinspirationen schaut doch mal bei meinen Bloggerkollegen nach:

Silke Collein von andersbacken.de: ‎Dinkel-Schaf

Stephie von kohlenpottgourmet: ‎Tortilla aus dem Backofen

Tina von Küchenmomente: Golden hot cross buns

Gülsah von Sommermadame: Osterplätzchen

Marie-Louise von Küchenliebelei: Bärlauchbrot und Eiersalat

Elsa von Einfach Elsa: Süße Osterbrötchen mit Mandelmus

Isabella von Lebkuchennest: Briochezopf mit Schokostückchen

Ina von BackIna: Grundrezept für Rührteig-Waffeln

Ina von Applethree: Vegane Cashew-Mohn-Pancakes

Izabella von Haus und Beet: Salzige Butterstangerl für Groß und Klein

Susan von Labsalliebe: Khanfaroush – Persische Safran-Kardamom-Pancakes

Silke von Blackforestkitchen: Drei Osterbrunch-Ideen

Jessi von Jessis SchlemmerKitchen: Nuss-Hörnchen

Anastasia von Papilio Maackii: Kartoffelnester mit bunter Füllung

Tanja von Liebe&kochen: White Chocolate Carrot Cake

Anna und Martin von Die Küchenwiesel: Schoko-Kirsch-Muffins

Marie von FaBa-Familie aus Bamberg: Osterkranz, Bärlauchbrötchen und Aufstrich

Saskia von MakeItSweet: Gefüllte Eier mit Schnittlauch oder Speck

Anika von Ani’s Blog: Räucherlachs-Crepes-Torte

Christina von krimiundkeks: Müslizöpfe

Isabelle von ÜberSee-Mädchen: Schoko-Granola mit Pekannüssen

Christina von volkermampft: Brioche-Waffel à la egg Benedict

Frances von carry on cooking: Klassische Bagels mit Sesam 

Fränkische Tapas: Leberkäse

Du magst vielleicht auch

20 Kommentare

    1. Liebe Marie,
      man kann eben nicht alles mögen 😉
      Aber vielleicht probiert deine Mama es ja mal aus.
      Einen guten Start in die Woche und viele Grüße
      Hannah

    1. Liebe Isabelle,
      ich bin gespannt, wie es dir schmeckt – ich bin ein absoluter Fan davon!
      Viel Spaß beim Ausprobieren und gutes Gelingen.
      Liebe Grüße
      Hannah

  1. Hejhej!
    Es müssen nicht immer viele Worte sein, um einen guten Beitrag zu verfassen. Ich mag Dein Porridge, noch viel mehr aber die Worte drumherum zu Verzicht, Freude, Kleinigkeiten und großen Dingen. Ich hoffe, Du hattest wunderbare Ostertage und konntest sie genießen! Schön, dass Du dabei bist!
    Marie-Louise

    1. Liebe Marie-Louise,
      vielen Dank – da hast du Recht, es müssen wirklich nicht immer viele Worte sein 🙂
      Ich hoffe, du hattest schöne (und leckere :-)) Feiertage.
      Liebe Grüße
      Hannah

  2. Liebe Hannah,
    ein gebackenes Porridge wollte ich schon lange mal ausprobieren – und gerade mit den Karotten ist es sicher ein echter Genuss! Das Rezept werde ich demnächst testen, danke für die Inspiration 🙂
    Liebe Grüße,
    Ina

  3. Liebe Hannah, ich finde dein Rezept ganz wunderbar. Ich rieche quasi schon den süßen Duft, der durch die ganze Wohnung strömt 🙂 Das muss ich unbedingt bald nachmachen! Vielen Dank und sonnige Grüße, Frances 🙂

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.