Zucchinikuchen – Gemüse in süß.

Neeee du, der ist nicht herzhaft. Jaaa genau, der ist süß. Doch, da ist wirklich Zucchini drin… So oder so ähnlich läuft in den meisten Fällen die Kommunikation ab, wenn es um Zucchinikuchen geht. Warum das so ist? Weil für viele Menschen Gemüse im Kuchen nichts verloren hat. Und ja, ehrlich gesagt sind das ja keine abwegigen Gedanken. Egal ob Rote Beete, Zucchini oder Süßkartoffel – zunächst tanzen Fragezeichen im Kopf einen Reigen. Um diesen etwas Hilfestellung bei Tanzen zu geben, werfe ich zunächst ein weiteres Gemüse in den Raum. Möhren. Aaaahhhh. Jaaaa. Carrot Cake, Rüblitorte, Möhrenkuchen und wie sie […]

Weiterlesen

Baskischer Mandelkuchen – Über Kuchencasanovas.

Wer die Seite „Über mich“ gelesen hat, der weiß, dass KÄSEKUCHEN mein Kuchen ist. Der Kuchen, an dem ich nie einfach so vorbeilaufen kann. Der völlig unschuldig irgendwo rumsteht, nichtsahnend, was für eine betörende Wirkung er auf mich hat. Pah! Das glaub ich ihm schon lange nicht mehr, dem kleinen Casanova. Hinter seiner Unschuld steckt eiskalte Berechnung. Der weiß ganz genau, wie er mich um den kleinen Finger wickelt. Unschuldig, dass ich nicht lache. Ich bin in diesem Fall das unschuldige Opfer. Ich, die ich sonst so viel Ehrgeiz besitze, wenn es um meine Ernährung geht, bin ganz klein und […]

Weiterlesen

Zitrone, Schokolade, Brombeere – Ein klarer Fall von: Eat dessert first.

Man stelle sich vor: Ein lauer Sommerabend. Man hat Freunde eingeladen, ausführlichst Leckereien gegrillt, einige Gläser Weißwein genossen und sitzt nun pappsatt, zufrieden und glücklich auf Balkonien. Die Gespräche werden tiefsinniger, das Lachen lauter, noch ein Weinkorken ploppt. Man denkt, nichts fehlt mehr zum puren Glück. Oder? Hah! Doch! Klar fehlt was! Der süße Abschluss. Die klebrige Krönung. Eine zartschmelzende Vollendung. Etwas, dass dem Magen sagt: vertrau mir – ich pass das noch rein. Ohne mich bist du nur halb zufrieden. Ok, es mag nicht jedem so gehen. Mir geht es so. Ich hab eine Schwäche für Dessert. Ganz eindeutig. […]

Weiterlesen

Vegane Mohnwaffeln – Nostalgie in gesunder Form.

Zu meinem 30. habe ich von meinem Bruderherz ein Waffeleisen bekommen. Das hab ich mir gewünscht. Ich hab ihm gesagt, dass es ein ganz einfaches Ding sein kann, ohne viel Schnickschnack, aber ein Kriterium musste ich vorgeben: Herzwaffelform = MUSS. Keine Rechtecke, keine Quadrate, keine Kleeblätter oder was auch immer sich die Waffeleisenindustrie zwischenzeitlich einfallen ließ. Will ich nicht. Mag ich nicht. An der Stelle möchte ich meinem nostalgischen Drang kompromisslos nachgeben können. Die Diskussion mit meinem Bruder vor meinem Geburtstag war daher auch nach wenigen Minuten, in denen er mich von der tollen Funktionsfähigkeit anderer Waffeleisen überzeugen wollte, beendet. […]

Weiterlesen