Banana Bread – the one and only.

Während anderen schon beim Anblick braungefärbter, überreifriechender und druckstellengezeichneter Bananen speiübel wird, denk ich nur: Perfekt! Perfekt für ein superleckeres, gesundes und saftiges Bananenbrot! Manchmal kaufe ich extraviele Bananen, nur um zwei oder drei davon so lange liegen zu lassen, bis es mir selbst fast peinlich ist, welchen Duft Geruch sie abgeben. Egal, wichtig ist schließlich, was als Endprodukt herauskommt. Zugegeben, die perfekt gelben Bananen auf dem Foto kämen nie und nimmer für ein Bananenbrot in Frage. Da aber alle braunen Bananen bereits zermatscht auf ihren Einsatz warten, mussten eben diese als Models herhalten.

Für mich ist das Bananenbrot der perfekte Snack für zwischendurch. Es schmeckt nicht nur unglaublich toll, sondern ist frei von Industriezucker, glutenfrei und wer auf Ei verzichten möchte, bekommt auch noch die vegane Variante. Ein Nonplusultra der Superfood-Cleaneating-Sugarfree-Whatever-Küche. So, da habt ihrs! Getoppt wird das alles nur noch, wenn ein Scheibchen davon direkt aus dem Toaster noch lauwarm mit Mandelmus bestrichen wird. Da sind die Energiereserven nach einem langen Sonntagsrun direkt wieder übervoll.

Und bevor ihr aufgrund meines Lobgesangs den Mund nun voller Spucke habt, probiert es doch einfach selbst aus. Wie immer könnt ihr es frei nach eurem Gusto abwandeln. Eine weihnachtliche Variante mit etwas Lebkuchengewürz und selbstgemachten gehackten gebrannten Mandeln ist sicher auch ganz wunderbar. Oh, das muss ich direkt ausprobieren.

Habt es fein.
Eure Hannah

Rezept für eine Kastenform (30 cm Länge)

80 ml Kokosöl geschmolzen
3 – 6 EL Honig (oder Ahornsirup)
2 Eier (oder 2 EL Chiasamen plus 5 EL Wasser)
2-3 sehr reife Bananen
100 ml Mandelmilch (oder andere pflanzliche Milch)
1 TL Backpulver
1 gute Prise Salz
½ TL Zimt
200 g Buchweizenmehl (oder halb Dinkel- halb Dinkelvollkornmehl)
100 g Walnüsse grob gehackt
Etwas Vanillemark

Den Backofen auf 170 Grad vorheizen. Wenn Chiasamen verwendet werden, die Samen zuerst in Wasser einweichen.
Die Bananen mit einer Gabel zerdrücken. Kokosöl leicht erhitzen, damit es flüssig wird. Kokosöl und Honig mit dem Handrührgerät gut verrühren. Den Bananenbrei und nach und nach die Eier (oder Chiasamen) gut unterrühren. Nach und nach Mehl, Backpulver und Gewürze dazugeben und verrühren. Die Mandelmilch unterrühren und zuletzt die Nüsse unterheben.
Eine Kastenform mit Backpapier auslegen und den Teig hineinfüllen. Optional ein paar Nüsse obendrauf streuen.
Das Bananenbrot ca. 50 Minuten backen. Nach ca. 30 Minuten mit Alufolie abdecken, damit die Nüsse schön hell bleiben. Das Brot vor dem Anschneiden mindestens 15 Minuten abkühlen lassen.

Das Brot kann sehr gut scheibenweise eingefroren und einfach kurz im Toaster aufgetaut werden. So hat man immer einen leckeren und gesunden Zwischensnack parat.

Du magst vielleicht auch

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.