Wintersalat mit Orangen und Ziegenkäse – Vitaminbömbchen.

Jedes Jahr freue ich mich tierisch darauf, wenn die Wintersalate Saison haben. Wenn sich in den Marktkisten die kleinen Feldsalatröschen aneinander kuscheln und sich violett-weiße Radicchioköpfe neben ovalen Chicoréeköpfchen türmen. Vor allem der Radicchio hat es mir angetan. Nicht nur der Optik wegen sondern auch wegen seines leicht bitteren Geschmacks und der Konsistenz der Blätter. Wir befinden uns da irgendwo zwischen knautschig, weich und knackig. Ihr wisst, was ich meine. Nein? Egal. Ok, das nächste Argument wird euch überzeugen: er ist nämlich unheimlich gesund. In Radicchio steckt unheimlich viel vom Bitterstoff Intybin, der sich positiv auf Blutgefäße und Verdauung auswirkt […]

Weiterlesen

Lauwarmer Linsensalat mit Forellenfilet – Last Minute.

Last Minute. Oder auch: auf den letzten Drücker. Kennt ihr? Nein? Dann möchte ich gerne in euer Leben schlüpfen. Ich kenne Last Minute nur zu gut und auch wenn ich bzw. mein Kalender grundsätzlich sehr strukturiert und gut geplant sind, kommt es doch sehr oft vor, dass die Pläne sich spontan noch ändern. Das Treffen mit der lieben Freundin verschiebt sich, im Büro bekommt man noch einen Termin eingeschoben, der es einem unmöglich macht, das akribisch geplante Abendessen, dass noch eine Stunde vor sich hin köcheln sollte, rechtzeitig fertigzubekommen. Passiert dann doch nicht so selten. Zumindest bei mir. Daher bin […]

Weiterlesen

Rote-Beete-Gnocchi mit Walnussbutter – Entschleunigung.

„Entschleunigung“ ist mittlerweile schon ein bisschen zu einem Allerweltsbegriff geworden. So wie „Detox“. Oder – unter Instagrammern – der Begriff „Goals“. Breakfastgoals, Travelgoals, Lifegoals und wie die Ziele alle heißen, für deren Erreichung wir fast alles tun würden. An Allerweltsbegriffen finde ich schwierig, dass sie eigentlich meist eine sinntiefere Bedeutung haben, diese aber mit der hemdsärmeligen Verwendung der Begriffe schnell verloren geht. Allen voran der Begriff der Entschleunigung. Ich glaube tatsächlich, dass es mittlerweile ein grundlegendes Bedürfnis unserer Gesellschaft ist, aus dem eigenen Leben, der Umgebung, der Arbeit, immer wieder etwas Gas rauszunehmen. Das Tempo zu reduzieren. Eine Folge der […]

Weiterlesen