Schokoladenkuchen ohne Mehl – Meine 1. Pop Up Bakery.

Ich liebe diesen Schokoladenkuchen. Ohne Witz. Es ist Liebe. Prinzipiell mag ich ganz arg viele Arten von Schokoladenkuchen, aber nur diesen liebe ich. Feinster, vollkommener und reiner Schokoladengeschmack. Warm, kalt, zum Frühstück, nachmittags oder als Dessert. Mit oder ohne Sahne. Vanillesauce macht sich auch gut dazu. Oder Erdbeeren. Oder Himbeeren. Alles toll. Am liebsten mag ich ihn aber pur, ohne irgendwas. Ich hab ja mal gesagt, an Käsekuchen komme ich nicht vorbei. An der Stelle möchte ich mich korrigieren und sagen: an Käsekuchen und diesem Schokoladenkuchen komme ich nicht vorbei. Keine Chance. Jegliche Disziplin versteckt sich blitzschnell unterm Tisch, wenn […]

Weiterlesen

Gebrannte Mandeln vs. Macadamianüsse im Schokomantel – Endgegner.

Ich bin ganz schön in der Zwickmühle. Hab ich doch die gebrannten Mandeln bisher als DAS kleine Weihnachtsgeschenk aus meiner Küche gesehen. Seit einiger Zeit gönne ich in der Weihnachtszeit Mandeln über Mandeln ein Bad aus Zucker und Zimt um dann knusprig, in Zucker gehüllt und unglaublich köstlich in meinem Mund zu verschwinden. Wobei das untertrieben ist. Die Mandeln verschwinden nämlich nicht nur in meinem Mund sondern in ganz vielen Mündern meiner nächsten Umgebung. Familie, Freunde, Kollegen. Alle durften schon von meinen Mandeln kosten. Tütchen für Tütchen verpacke ich sie als kleines Weihnachtsgeschenk. Ich liebe ihre karamellbraunen Glanz und den […]

Weiterlesen

Zitrone, Schokolade, Brombeere – Ein klarer Fall von: Eat dessert first.

Man stelle sich vor: Ein lauer Sommerabend. Man hat Freunde eingeladen, ausführlichst Leckereien gegrillt, einige Gläser Weißwein genossen und sitzt nun pappsatt, zufrieden und glücklich auf Balkonien. Die Gespräche werden tiefsinniger, das Lachen lauter, noch ein Weinkorken ploppt. Man denkt, nichts fehlt mehr zum puren Glück. Oder? Hah! Doch! Klar fehlt was! Der süße Abschluss. Die klebrige Krönung. Eine zartschmelzende Vollendung. Etwas, dass dem Magen sagt: vertrau mir – ich pass das noch rein. Ohne mich bist du nur halb zufrieden. Ok, es mag nicht jedem so gehen. Mir geht es so. Ich hab eine Schwäche für Dessert. Ganz eindeutig. […]

Weiterlesen