Französischer Zitronenkuchen – Frühlingsgefühle.

Er ist da. Und er kam mit voller Wucht. Hallo, lieber Frühling. Wie schön, dass wir uns kennenlernen. Wir wussten nicht genau, ob du noch kommst. Ziemlich lange war Väterchen Winter hier zugange. Und ziemlich verwirrt war ich als ich feststellte, dass wir Ende März hatten und in Stuttgart noch keine einzige Magnolienblüte offen war. Da dacht ich schon, du kommst nicht mehr, lieber Frühling. Man konnte die Resignation der Leute schon förmlich spüren. Immer noch dick eingepackt in Mäntel, Schals und Mützen, die schlechte Laune ins Gesicht geschrieben, wenn draußen der kalte Regen gegen die Scheiben peitschte. Nur die […]

Weiterlesen

Kräuteromelette – Einfachheit.

Ich mag einfache Gerichte. Sehr sogar. Denn oft sind es die einfachen Dinge, die überaus grandios schmecken. Wenige Zutaten, die aber genial zusammenpassen. Als wären sie füreinander bestimmt. Direkt eine Symbiose bilden. Ohne viel Schnickschnack und Chi-Chi. Wenige Zutaten, die zusammen so stark sind, dass sie ein solides Grundgerüst bilden. Wenn das Grundgerüst stimmt, können beliebig noch Zutaten, Gewürze oder Kräuter hinzugefügt werden. Je nach Geschmack und Vorliebe. Nehmen wir eine Panna Cotta. Mein Lieblingsbespiel. An Einfachheit kaum zu überbieten. Sahne, Zucker, Gelatine. Klassisch kommt dann noch Vanille hinzu. Vier Zutaten! Hört sich unspektakulär an, wir wissen aber alle, was […]

Weiterlesen

Spinat-Ricotta-Nocken (Malfatti) mit Salbeibutter – Eine Liebeserklärung.

Als Kind bzw. eigentlich bis in die Jugend hinein habe ich Italien als meine zweite Heimat betrachtet. Besser gesagt die Toskana. Lustig, wie man so etwas als Kind empfindet. Dabei sind wir lediglich jedes Jahr dorthin in den Urlaub gefahren. Aber ich weiß noch genau, es hat sich jedes Mal wie „heimkommen“ für mich angefühlt und wenn wir wieder nach Deutschland zurück sind, wurde mir immer das Kinderherz schwer. Ich liebte das Meer und den Strand, an den wir meines Erachtens viel zu selten gefahren sind. Ich liebte die Glühwürmchen, die abends um uns herumgeschwirrt sind. In meinem letzten Urlaub […]

Weiterlesen